Unerzählte Geschichten: Hashomer Hatzair Geschichtsprojekt im Jahr 2022

****en after de ****

Hashomer Hatzair ist eine die älteste, noch bestehende jüdische Jugendbewegung der Welt. Bis 1939 war Hashomer Hatzair in mehreren Städten in Deutschland aktiv. Im Jahr 2022, zehn Jahre nach der offiziellen Wiedergründung der Jugendbewegung in Berlin, möchten wir uns gemeinsam mit der neuen, jungen Generation unserer Bewegung auf die Suche nach Spuren und Erinnerungen der früheren Generation von Hashomer Hatzair machen. Eine Suche, die uns zurück in das Berlin der 30er Jahre führen wird, um die bis heute unerzählten Geschichten und vergessenen Schicksale der Menschen unserer Bewegung zu entdecken, deren Bestehen durch den Nationalsozialismus so jäh beendet wurde.

Wir möchten noch lebende Zeitzeug*innen finden und/oder uns mit ihren Familien und Nachkommen in Verbindung setzen. Ein generationenübergreifendes Projekt soll ins Leben gerufen werden. Es würde ein wachsendes Archiv mit offiziellen Dokumenten, aber vor allem mit persönlichen Gegenständen wie Fotografien, Briefen und Tagebüchern aus jener Zeit entstehen. Wir nutzen die gesammelten Materialien dann, um den emotional-empathischen Austausch zwischen den Generationen zu fördern. Diese Sammlung von Geschichten und Zeugnissen wird verbandsübergreifend zur jugendspezifischen und progressiven Bildungsarbeit zur Verfügung gestellt, um über das Leben der jüdischen Jugend in Berlin kurz vor Beginn des zweiten Weltkriegs zu informieren.

Unsere Arbeitsmaterialien sind interaktiv und visuell zugänglich.

Wir entwickeln eine gemeinsame Zukunft für die heutige sowie zukünftige Generationen von Hashomer Hatzair und inspirieren darüber hinaus zivilgesellschaftliches Engagement im Sinne unserer Bewegung – progressiv, demokratisch, divers und inklusiv.

Möchtest du das Projekt unterstützen? Dich beteiligen? Kontaktiere uns unter geschichtsprojekt(at)hashomer-hatzair(punkt)de


en:

Hashomer Hatzair is one of the oldest, still existing Jewish youth movement in the world. Until 1939, Hashomer Hatzair was active in several cities in Germany. In 2022, ten years after the official re-establishment of the youth movement in Berlin, we would like to bring together the new, young generation of our movement in a search for traces and memories of the earlier generation of Hashomer Hatzair. A search that will take us back to Berlin in the 1930s to discover the untold stories and forgotten fates of the people of our movement whose existence was so abruptly ended by Nazism.

We would like to find former members or witnesses who are still alive and/or get in touch with their families and descendants. An intergenerational project is to be launched. A growing archive would be created with official documents, but especially with personal items such as photographs, letters and diaries from that time. We will then use the collected materials to promote emotional exchange between the generations. This collection of stories and testimonies will be made available across associations and organisations for youth-specific and progressive educational work to inform about the life of Jewish youth in Berlin shortly before the beginning of the Second World War.

Our working materials are interactive and visually accessible.

We develop a common future for the present and future generations of Hashomer Hatzair and inspire civic engagement in the spirit of our movement – progressive, democratic, diverse and inclusive.

Would you like to support the project? Be involved? Contact us at geschichtsprojekt(at)hashomer-hatzair(punkt)de